So leben wir



Wir gehören nicht zu den Menschen die gerne über
sich erzählen aber weil Sie, verehrte Leser,
wissen sollen mit wem Sie es zu tun bekommen,
werden wir versuchen, so objektiv wie möglich
unser Leben hier zu beschreiben.

Seit über 30 Jahren züchte ich meine
"Beyenburger" weil ich mir ein anderes Leben nicht
vorstellen kann.
Margret geht es ebenso: Ein Leben ohne
"Rhenus" Spaniels? Undenkbar!

Alle unsere Welpen können wir leider nicht behalten,
aber wir haben nichts dagegen wenn Sie auch über
die obligatorischen 9-10 Wochen hinaus
noch ein Weilchen bei uns bleiben.

Im Gegenteil, die aufregenden ersten Wochen
und Monate eines Hundelebens sind sehr spannend
für einen Züchter, und es ist für uns hochinteressant,
die Entwicklung der Welpen zu beobachten.
Nur so können wir herausfinden, ob wir in
züchterischer Hinsicht weiter auf
dem richtigen Weg sind.

Weil in den ersten vier Lebenswochen Kinder und
Mütter ihre Ruhe brauchen bitten wir um
Verständnis, wenn Sie auf ein erstes Kennenlernen
Ihres neuen Familienmitgliedes etwas warten müssen.

Wir versorgen Sie auf Wunsch in dieser Zeit gerne
per Email mit Fotos der Hundefamilie.






















Wir bemühen uns fröhliche, widerstandsfähige, kräftige, gesunde und schöne Spaniels zu züchten,
darum ist es uns wichtig, dass unsere Hunde, wenn die Witterung es zulässt, täglich bis zu10 Stunden
draußen herumtoben können.


Unser größtes Anliegen ist es, unsere Hunde so frei wie möglich aufwachsen und leben zu lassen,
darum arbeiten wir, wann immer es geht, nach dem Motto:

„So viel Freiheit wie möglich, so viel Aufsicht wie nötig“.



Und weil Bewegung auch für unsere Hundemütter sehr gesund ist, können sie sich bis
etwa zwei Wochen vor dem errechneten Geburtstermin
frei mit der Meute auf der Wiese bewegen.


Hier sind Wohnräume und die Kinderstube unmittelbar miteinander verbunden,
sodass die Kleinen von Anfang an alles kennen lernen, was an Geräuschen
und Gegenständen auch in ihrem späteren Leben vorkommt.


Die heutzutage viel gepriesene Sozialisierung findet darum auch wie von selbst statt.

Die Welpen ziehen im Alter zwischen 6-8 Wochen in den Welpentrakt des Hundehauses um,
damit sie die Verwandtschaft kennen lernen und Schnupperkontakte zu Hühnern, Gänsen Ziegen
und Schafen knüpfen können.








Welpen, die bei uns bleiben, werden im Alter von ca. 4 Monaten in die Meute integriert,
und lernen von der Hundefamilie das Große Einmaleins des friedlichen Miteinander.






Alle Hunde leben reihum zeitweise mit uns Haus, damit sie ihre guten Umgangsformen nicht verlieren,
und die guten Beziehungen erhalten bleiben.


Natürlich hat jeder unserer abgegebenen Hunde einen Ferienplatz sicher,
wenn seine Besitzer mal in die Sonne fliegen möchten.
Und sollte in der Familie mal ein Krankenhausaufenthalt unvermeidlich werden,
oder ein älterer, allein stehender Besitzer plötzlich sterben,
dürfen unsere Hunde selbstverständlich
wieder nach Hause kommen.

Ganz allgemein versuchen wir, unsere Hunde so naturnah, wie in unserer heutigen Zeit möglich,
leben zu lassen, hoffen, dass sie ihre Instinkte niemals verlieren,
auf ewig ihren herrlichen Charakter behalten und wir auch in Zukunft viel Freude aneinander haben
und weiterhin in Frieden leben können.


Wenn Sie uns einmal besuchen möchten, sei es um sich zu informieren,
oder um uns kennen zu lernen, rufen Sie bitte kurz vorher an.

Sollten Sie sich aber spontan entschliessen uns besuchen zu wollen:
Kein Problem, auch unangemeldete Besucher sind uns herzlich willkommen!


Unsere Spaniels und wir freuen uns auf Sie.